Der Traum vom Fliegen in modernsten Flugzeugen. Flugleistungen wie ein hochwertiges Motorflugzeug. Bei Kosten, die gerade mal ein Drittel betragen.

Die praktische Ausbildung zum UL-Piloten (SPL - Sportpilotenlizenz bzw. Luftsportgeräteführer)

Sie können jederzeit Ihre Ausbildung beginnen. Wir empfehlen vor der Theorieausbildung die Praxisausbildung, um vorab Grundkenntnisse zu erwerben. Diese beinhaltet mindestens 30 Flugstunden, die auf 25 reduziert werden können, wenn die Ausbildung innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen ist. Bei einer Einweisung für Scheininhaber (UL/PPL) reduzieren sich die Ausbildungszeiten zusätzlich.

Voraussetzung zur Ausbildung

Mindestalter 16 Jahre, fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis, Sofortmaßnahmen am Unfallort oder Führerschein nach 1972, polizeiliches Führungszeugnis, Erklärung über schwebende Strafverfahren, 2 Passfotos, Kopie vom Personalausweis.

Einweisung für Piloten

Bei Bewerbern, die eine Lizenz als Flugzeugführer oder Segelflugzeugführer mit Klassenberechtigung Reisemotorsegler besitzen, erfolgt eine theoretische und praktische Einweisung in die technischen und betrieblichen Besonderheiten von aerodynamisch gesteuerten UL- Flugzeugen, zusätzlich eine Einweisung in die Pyrotechnik. Eine Prüfung ist nicht erforderlich. Für Bewerber, die eine Segelfluglizenz besitzen ist hierbei erforderlich: 10 Flugstunden, Außenlandeübungen mit Lehrer, 2 Überlandflüge mit Lehrer mit jeweils einer Gesamtstrecke von mind. 200 km und einer Zwischenlandung.